Foto Richard Rihs

Richard Rihs

3950 Gmünd-Breitensee
Birkenweg 13
Tel. u. Fax: 02852/20159
Handy: 0664/1252894
E-Mail: rihs@steinwelt.at

Stein und seine Beschaffenheit

Es müssen nicht immer Fliesen sein - auch Marmor oder Granit machen sich als Bodenbelag im Innen-, sowie auch im Außenbereich eines Hauses außerordentlich gut. Sie verleihen jedem Haus das gewisse Etwas. Marmore sind heite im Innenausbau sehr begehrt, da es ihn inverschiedenen Farben gibt und er sich somit ideal in jeden Raum einfügt. Von schwarzgestreift über gelb, grün, rosa bis zu weiß - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eine Besonderheit ist der sogenannte Cipollino (ital. Zwiebel), ein Silikatmarmor, dessen Dekor wie eine Zwiebel geschichtet ist. Marmor wird heute als Boden- und Treppenbelag sowie als Fliesen verwendet. Aufgrund ihrer Säureempfindlichkeit (Essig, Wein, Zitrusfrüchte und starke Reinigungsmittel) sind unbehandelte Marmore jedoch nicht zur Verwendung in Küchen bzw. als Küchenarbeitsplatten zu empfehlen. Es kann zur Fleckenbildung kommen. Granite haben wegen ihrer hohen Widerstandskraft, Härte und Wetterfestigkeit und wegen ihrer Schleif- und Polierbarkeit eine große wirtschaftliche Bedeutung im Bauwesen. Sie finden sich im Straßenbau als Pflasterstein, Bordstein, Gehwegplatte, Schotter, im Hochbau als Außenwandbekleidung, Bodenbelag, im Innenausbau als Wandbekleidung, Treppen- und Bodenbelag, Fensterbank, Tischplatte, Küchenarbeitsplatte, Waschtisch und im Gartenbau als Pflasterstein, Rabattenstein, Brunnen, Vogeltränke, etc. Dass Granit nicht immer grau sein und eine "Pfeffer und Salz-Optik" besitzen muss, zeigen uns Materialien aus dem Norden Europas.

Marmor

Marmor ist ein umgewandelter Kalkstein mittlerer Härte, gewöhnlich aus feinkörnigen Kristallen bestehend. Diese Zusammensetzung erlaubt es, außergewöhnliche Ergebnisse in der Hochglanzfertigung zu erreichen. Für Innenbereiche besonders geeignet.

Porphyr

Porphyr ist ein Sammelbegriff für verschiedene vulkanische Gesteine, die große, gut ausgebildete Kristalle in einer feinkörnigen Grundmasse besitzen. Sie haben für gewöhnlich eine saure (quarzreiche) bis intermediäre Zusammensetzung und bestehen meist aus Feldspäten.

Schiefer

Geologisch handelt es sich bei Schiefer um eine Gruppe metamorpher Gesteine (z.B. Granatschiefer, Amphibolitschiefer, Glaukophanschiefer, Tonschiefer). Unter hohem Druck haben sich aus den Mineralen toniger Sedimentgesteine neue Schichtsilikate (meist Glimmer, z.B. Muskovit) gebildet, die allesamt parallel ausgerichtet sind (= Schieferung) und dadurch die gute Spaltbarkeit des Gesteins bedingen.

Granit

Gestein vulkanischer Herkunft mit kieselhaltigem Hauptbestandteil, welcher einen so hohen Anteil ausmacht, dass er dem Gestein besondere Härte verleiht. Granitsteine sind widerstandsfähig gegen Abnutzung, Abrasion und Kompression. Sie treten in verschiedenen Farbtönen auf. Ästhetisch erscheinen sie homogen, gemasert oder gebändert. Aufgrund ihrer Zusammensetzung sind sie sowohl in Außen- als auch Innenbereichen beständig.

Travertin

Es handelt sich um ein poröses Kalkgestein. Die Travertinsorten variieren in ihrer Farbe von weiß bis beige-silber, gelb, rot bis hin zu ´dunklem Nussbraun und ihre Verarbeitbarkeit ist mäßig. Die Oberfläche kann geschliffen oder poliert werden. Andere Bearbeitungen sind aber noch möglich. Es wird für Innen- und Außenbereiche empfohlen, vorausgesetzt sie unterliegen nicht allzu großen Temperaturschwankungen.

Onyx

Sehr feinkörniger Kalkstein. Diese Steine werden als hochwertig betrachtet und für Verkleidungen und dekorative Elemente verwendet. Die ihnen innewohnende Eigenschaft, von hinten beleuchtet werden zu können, führt dazu, dass sie als für Inneneinrichtungen besonders wertvoll gesehen werden.

Stein / Limestone

Unter der Bezeichnung "Stein" versteht man gewöhnlich Materialien, deren Eigenschaft sich von denen der anderen Gruppen unterscheiden. Im Allgemeinen sind sie nicht so gut polierbar, da sie weicher sind. Man denkt vor allem an Sandstein, Schiefer und Sedimentgesteine. Stein ist vor allem für Innenbereiche geeignet, aber einige Steine mit der notwendigen Stärke bieten sich auch zur Verwendung in Außenbereiche an.

Quarzit

Diverse Quarzite haben viele Granit-ähnliche Eigenschaften. Sehr hart können sie in den verschiedensten Außenbereichen eingesetzt werden. Auf jeden Fall sind sie in Innenbereichen verwendbar und zeichnen sich aufgrund der Farbe des Materials selbst aus.

Serpentin

Vulkangestein: Serpentine haben einen Widerstand gegen Kompression ähnlich dem des Granits. Gewöhnlich sind sie von grüner Farbe, mit mehr oder weniger dunklen Nuancen und können sogar rötliche Aspekte aufzeigen. Sie sind gewöhnlich für äußere (man beachte jedes Mal die Typologie) als auch für innere Verwendung geeignet.

Semiprecious Stone

Harte Steine, die bisher in der Juwelierkunst eingesetzt wurden, können jetzt als Platten oder als Stücke der Einrichtung verwendet werden. Diese Steine werden in Stärken von 3 cm zugeschnitten und zusammengefügt, sodass überraschende natürliche Bilder entstehen, die teilweise von hinten beleuchtbar sind. Es ist darauf zu achten, sie nicht nahe an Wärmequellen zu positionieren und da sie nicht für Temperaturschwankungen geeignet sind, werden sie nur für den Innenbereich empfohlen.

Gemstone

Harte Steine von sehr dünner Stärke auf weißer Marmor-Tragplatte installiert. In dieser Kollektion so zusammengefügt, dass sie homogene und wertvolle Zeichnungen ergeben. Es ist darauf zu achten, sie nicht zu nahe an Wärmequellen zu positionieren und da sie auch nicht für Temperaturschwankungen geeignet sind, werden sie nur für den Innenbereich empfohlen.

Padang-Dark.jpg